Unterricht 14.2.2020 Thema: Kaminbrand

Kaminbrand war Thema eines Unterrichtes

Die FF Münster richtete ein Unterricht zum Thema Kaminbrand aus zu dem zahlreiche Kameraden aus Bodenrod, Fauerbach und Hoch-Weisel begrüßt werden konnten.

Als Referenten wurden die beiden Bezirksschornsteinfegermeister Thomas Schaaf und Bernd Schöneweiß gewonnen. Ein sehr informativer und kurzweiliger Abend erwartete die Einsatzkräfte. Zu Beginn des Vortrags wurden grundsätzliche Dinge rund um den Kamin wie z.B. Normen und gesetzlichen Vorgaben und natürlich wie man korrekt einen Kaminofen betreibt. Es wurde über die Entstehung von Hart- und Glanzruß informiert. Fragen der Teilnehmer wurden sogleich beantwortet. Sehr eindrücklich wiesen die beiden Referenten darauf hin, dass durch die gesetzlichen Vorgaben ein proaktiver Brandschutz geschaffen wurde, um Mensch und Gegenstände zu schützen. Die Theorie wurde mit entsprechenden Fotos begleitet, sodass immer ein Praxisbezug gegeben war. Thomas Schaaf machte darauf aufmerksam, dass bereits in der Planungsphase eines Kaminofens sehr viel falsch gemacht werden kann. Am Ende des Referates wurde dann anhand von Bildern und Videos gezeigt was alles bei Nichteinhaltung der gesetzlichen Vorgaben oder Umbauten in Eigenregie durch die Betreiber passieren kann. 


Ein wichtiger Punkt ist das falsche Betreiben der Kaminöfen. Dies führt in den meisten Fällen unweigerlich zu Kaminbränden. Zum Glück ist Anzahl der Kaminbrände gering, aber deswegen nicht ungefährlicher! Im Gegenteil, hier sind die Einsatzkräfte extrem gefordert in Komplettausrüstung auf den Dächern den Kaminbrand unter Kontrolle zu bringen. Wobei auch hier gilt: die eigene Sicherheit der Einsatzkräfte kommt an 1. Stelle! In der Regel werden die Schornsteinfeger ebenfalls bei einem Kaminbrand hinzugerufen. Allerdings sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem Schornsteinfeger am Einsatzort. Aufgrund der Feuerstättenschauen und regelmäßigen Kontrollen hat der Schornsteinfeger durchaus Ortskenntnis und kann daher den ein oder anderen Tipp an die Einsatzkräften geben. Zum Schluss lobten die Referenten noch die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren. Bei einem kleinen Imbiss und weiterem Erfahrungsaustausch klang der Abend aus.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.