Übung Hilfeleistung Verkehrsunfall

07.06.2017      Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr kamen die Kameraden Daniel Mott und Thorsten Kappes aus der Kernstadtwehr nach Münster um dort die Möglichkeiten der Technischen Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall mit den Mitteln eines Tragkraftspritzenfahrzeuges zu schulen. Natürlich durfte auch der Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät wie Schere und Spreizer nicht fehlen die in der Nachbarwehr Hoch Weisel vorgehalten werden.

07.06.17 Hilfeleistung Verkehrsunfall

07.06.17 Hilfeleistung Verkehrsunfall

07.06.17 Hilfeleistung Verkehrsunfall

07.06.17 Hilfeleistung Verkehrsunfall

07.06.17 Hilfeleistung Verkehrsunfall

07.06.17 Hilfeleistung Verkehrsunfall

07.06.17 Hilfeleistung Verkehrsunfall

07.06.17 Hilfeleistung Verkehrsunfall

Eieraufheben 2017

Am Dienstag den 18. April 2017 fand das diesjährige Eieressen im DGH statt.

Mit Sirene wurden die Einsatzkräfte alarmiert. In kleinen Gruppen gingen die „Aktiven“ mit der Jugendfeuerwehr durchs Dorf, um die Eier einzusammeln.

 

 

 

 

An diesem Abend wurden fast 250 Eier an den „Mann“ gebracht.

 

 

Im Anschluß an die Veranstaltung wurden die nicht verbrauchten Eier ca. 200 Stück der Butzbacher Tafel gespendet. Ursula Lack nahm diese entgegen.

Fotostrecke Jahreshauptversammlung 2017

Bildergalerie der Jahreshauptversammlung 2017

Wanderung zwischen den Jahren 27.12.2016

Wanderung zwischen den Jahren

Wanderung zwischen den Jahren 2016

Wanderung zwischen den Jahren 2016

Wanderung zwischen den Jahren 2016

Wanderung zwischen den Jahren 2016

Die diesjährige Wanderung führte diesmal gemeinsam mit den Fauerbachern Kameraden durchs Philippseck über Maibach nach Wernborn und zurück nach Fauerbach.

 Zur Bildergalerie:

 

Einladung zur Wanderung zwischen den Jahren:

Am Dienstag, den 27.12.2016, findet die traditionelle Wanderung zwischen den Jahren der Freiwilligen Feuerwehr Münster statt.

Diese führen wir in diesem Jahr gemeinsam mit der FF Fauerbach durch.

Treffpunkt ist um 10:30 Uhr am Turnerplatz in Münster.

Die Wanderung wird uns zum Mittagessen in die USA-Klause nach Wernborn führen, anschließend geht es über Langenhain zum Abschluss nach Fauerbach in die Gaststätte „Zur Reichspost“.

Eingeladen zur Teilnahme sind alle Mitglieder und Freunde der Feuerwehr.

Der Vorstand

 

Feuerwehr unterstützt Weihnachtsfeier der Senioren

Die Feuerwehr Münster hat die diesjährige Weihnachtsfeier der Senioren mit einem wunderschön geschmückten Baum unterstützt . Der Baum wurde von der Feuewehr gestiftet. Die Gestaltung des Baumes erfolgte durch die Jugendlichen der Feuerwehr.  Siehe Artikel der Butzbacher Zeitung vom 08.12.2016

Helferfeier am 02.12.2016

Am Freitag den 02.12.2016 gab es zum Jahresabschluß eine kleine Helferfeier für die fleissigen Helfer des  Anbau/Erweiterung des Gerätehauses. Die Stadt Butzbach hat Speis und  Trank dankender Weise übernommen. Wehrführer Langer und stellvertr. Wehrführer Spieß dankten im Namen des Vorstandes und der Stadt Butzbach den Anwesenden für Ihren doch nicht selbstverständlichen Einsatz bei der Realisierung des Anbau´s des Gerätehauses. Damit können die Helfer auch mit ihren abendlichen und  Wochenendeinsätzen einen ganz gewichtigen Beitrag zur Umsetzug des Projektes beitragen. Mittlerweile haben die Helfer über 700 Stunden Arbeitseinsatz geleistet. Dank der recht intensiven und notwendigen wöchentlichen Abstimmungsgespräche mit Stadt, BWG und der freiwilligen Feuerwehr konnte doch so manche Baumaßnahme kurzfristig und zeitnah umgesetzt werden.

02.12.2016  Helferfeier, Buffet ist eröffnet

02.12.2016 Helferfeier, Buffet ist eröffnet

02.12.2016  Helferfeier, Buffet ist eröffnet

02.12.2016 Helferfeier, Buffet ist eröffnet

02.12.2016  Helferfeier

02.12.2016 Helferfeier

02.12.2016  Helferfeier

02.12.2016 Helferfeier

02.12.2016  Helferfeier

02.12.2016 Helferfeier

02.12.2016  Helferfeier

02.12.2016 Helferfeier

 

Weihnachtsfeier 25.11.2016

 

20161125_201812 20161125_201802 20161125_201753 20161125_201743 20161125_201729Am 25.11.2016 trafen sich wieder einige Jugendliche, aktive und passive Mitglieder zum Wandern nach Hausen-Oes. Dort wurde in gemütlicher Runde gespeist und gequatscht. Danach ging es zu Fuß wieder zurück durch die dunkle Nacht nach Münster.

Wochenendausflug der Jugendfeuerwehr nach Weinheim

jfw Die Jugendfeuerwehr Münster erlebte drei wunderschöne Tage in Weinheim an der Bergstraße……..

 

Am Freitag, den 27.11.16 trafen sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Münster zur Abfahrt nach Weinheim an der Bergstraße. Jugendwart Daniel Ernst begrüßte am Gerätehaus Münster 11 Jugendfeuerwehrangehörige und drei Betreuer für diesen Wochenendausflug.

Nach langer Vorbereitungszeit freuten sich alle Beteiligten, dass es jetzt endlich los ging. Nach der Ankunft in der Jugendherberge von Weinheim wurden die Zimmer bezogen und nach einem reichhaltigen Abendessen genossen die Kid`s einen unterhaltsamen Abend bei verschiedenen Spielen.

Am Samstagmorgen ging es nach dem Frühstück in die malerische Altstadt von Weinheim. Man flanierte durch das Renaissanceschloss, den Schlosspark und entdeckte die Burgruine Windeck. Am Nachmittag ging es dann in Richtung Miramar. Das Erlebnisbad der besonderen Art war in unmittelbarer Nähe der Jugendherberge zu Fuß in kurzer Zeit zu erreichen. Mit einem „Willkommen im Urlaubsparadies“ wurde die Gruppe aus Münster mit Ihren Betreuern am Empfang des Erlebnisbades begrüßt. Das Miramar mit seinem reichhaltigen Angebot an Wasserspaß für alt und jung wurde von allen Beteiligten bis auf die letzte Minute des Aufenthaltes voll ausgeschöpft. Der Rutschenturm mit einer Turborutsche und einer 160 Meter langen Röhrenrutsche war das Highlight für alle Rutschenfans. Aber auch im Bad selbst wurden alle Rutschen und alle Wasserattraktionen mit viel Spaß ausprobiert. Auch der große Wellnessbereich des Erlebnisbades wurde zur Erholung aufgesucht und zum Abendessen als Aufenthaltsort für ein umfangreiches Buffet für die Kid`s genutzt. Nach der großen „Stärkung“ wurden die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Münster von einer beeindruckende Lasershow überrascht. Die atemberaubende Lasershow war ein unvergessliches Erlebnis an diesem Abend. Nach einem tollen Ausflugstag, traf man sich zur Erholung, nochmals im Aufenthaltsraum der Jugendherberge zu einem gemütlichen Ausklang.

Am Sonntag hieß es dann nach dem Frühstück, Sachen packen und den Heimweg antreten. Aber bevor es dann auf die Autobahn in Richtung Heimat ging, wurde noch einmal die wunderschöne Altstadt von Weinheim besucht. Der Besuch der Altstadt von Weinheim war mit seinem besonderen Flair, ein willkommener Abschluss für ein wunderschönes Wochenende für alle Beteiligten des Ausfluges. Durch die große Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Münster wurde dieser Ausflug der Jugendfeuerwehr Münster ein unvergessliches Erlebnis. Ein besonderer Dank geht auch an das Betreuerteam Daniela Müller, Margit Ernst und Dominik Spieß, für die tolle Unterstützung an allen drei Tagen.

 

 

 

Alarmübung 30.09.2016

Eine gemeinsame Alarmübung der Feuerwehren Münster, Maibach, Bodenrod und Hoch Weisel fand am vergangenen Freitag auf dem ehemaligen Kreisjugendheim Hubertus statt. SBI Tiedemann und der Münsterer Wehrführer Langer hatten eine Übung ausgearbeitet die die teilnehmenden Feuerwehren forderte.

Alarmübung 30.09.16

Alarmübung 30.09.16

So lag der Übung unter anderem eine Evakuierung der jugendlichen Flüchtlinge zugrunde, weiter wurde ein Brand im 1. Obergeschoss des Verwaltungsgebäudes mit einer unbekannten Zahl an Vermissten angenommen. Das Verwaltungsgebäude beherbergt im Erdgeschoss verschiedene Büros und einen Tagungsraum, im 1. und 2. Obergeschoss sind Jugendliche in selbstständigen Wohngruppen untergebracht.

Die anrückenden Feuerwehren verschafften sich bei der Erkundung einen ersten Überblick über die Lage, bereits beim Eintreffen machten sich Personen an den Fenstern im 1. und 2. Obergeschoss bemerkbar und riefen um Hilfe. Sofort wurde die Menschenrettung unter Atemschutz eingeleitet und zwei Angriffstrupps begaben sich in das Gebäude. Da ein Zutritt ins 1. Obergeschoss durch das Treppenhaus nicht möglich war stieg hier der Angriffstrupp über die 4-teilige Steckleiter ein.  Erschwerend kam hinzu, dass die Fenster des Verwaltungsgebäudes sehr schmal sind und dadurch ein Ein- und Ausstieg über die Leiter schwierig ist. Dennoch gelang es die Vermissten (welche durch die Jugendfeuerwehr Münster gestellt wurden) über die Leiter zu retten. Der Brandherd war schnell ausfindig gemacht und das angenommenen Feuer bekämpft.

Im 2. Obergeschoss lag das Hauptaugenmerk auf Schlauchmanagment und Rauchabschluss. Der Angriffstrupp der hier zum Einsatz kam hatte zwar die Möglichkeit das Treppenhaus als Rettungsweg zu nutzen, musste aber geschickt mit der Schlauchreserve umgehen.

 

l1070459Wichtig war hier auch, dass Setzen des Rauchverschlusses welches bereits in der Vergangenheit intensiv geübt wurde und somit hervorragend klappte.

 

 

 

 

l1070475

Parallel zu den laufenden Feuerwehrtätigkeiten wurden die anwesenden Flüchtlinge von ihren Betreuern aus den anderen Unterkunftsgebäuden evakuiert und an der Sammelstelle gesammelt. Nachdem deren Vollständigkeit festgestellt war und auch alle Vermissten aus dem Verwaltungsgebäude gerettet waren beendete Standbrandinspektor Tiedemann zufrieden die Übung.

 

 

Ein weiteres Mal zeigte sich wie wichtig die Feuerwehren vor Ort mit Ort- und Objektkunde sind. Nach Auslösen der Brandmeldeanlage vergingen nur wenige Minuten bis die Feuerwehren eintrafen und erste Maßnahmen eingeleitet wurden.

 

Zusammenfassung der Bilder: